Beiträge

Mit aidFIVE zurück in die 90er

Anzeige

Mit aidFIVE, dem offiziellen Partner der deutschen Fernsehlotterie, geht es für einen Abend der Superlative in der Hamburger Barclays Arena zur Lieblingsband aus den 90er-Jahren

aidFIVE lässt Teeniezeiten noch einmal aufleben: aidFIVE macht es möglich: Gewinne für dich und deine:n Freund:in einen Abend der Superlative in der Barclays Arena in Hamburg. Neben „the Cure“, „Placebo“ und der „Kelly Familiy“ sind auch die „Backstreet Boys“ mit dabei. Und das Beste: Dir stehen ein eigener Parkplatz, sowie ein separater Eingang, Loungezugang und Verpflegung vor Ort zur Verfügung – das wird dein Abend der Extraklasse! Wie kannst du teilnehmen?

Wähle unter aidfive.org/vip-konzerte dein Lieblingskonzert aus, registriere dich bei aidFIVE, fotografiere irgendeine Rechnung ab und lade diese hoch. Mit nur 5 Euro Einsatz ist der Weg zu deinen VIP-Tickets nicht mehr weit: Wir schenken euch die 5 Euro sogar. Gewinnt mit aidFIVE einen von drei 5 Euro-Gutscheinen und mit etwas Glück dann auch noch je 2 VIP-Tickets für eure Lieblingsband – manche Konzerte sind bereits jetzt ausverkauft – und sogar den Rechnungsbetrag eurer Rechnung gibt es zurück. Das aidFIVE Spielprinzip ermöglicht heute und in Zukunft, deinen sozialen Moment im Alltag zu erleben und aktiv zu einer besseren Gesellschaft beizutragen. Von jedem Spieleinsatz gehen mindestens 30 Prozent an innovative soziale Projekte mit Kindern und Jugendlichen sowie mit hilfebedürftigen Menschen. Also auch in Zukunft dran denken, dass man auf aidFIVE mit nur 5 Euro Einsatz seine Rechnung hochladen, mitspielen und Gutes tun kann.

aidFIVE ist offizieller Partner der Deutschen Fernsehlotterie und wie diese ein Tochterunternehmen der Stiftung Deutsches Hilfswerk.

SZENE HAMBURG verlost drei 5 Euro Gutscheine auf dem Weg zum VIP-Ticket für dein Wunschkonzert. Alle weitern Infos zu Verlosung gibt es bei uns auf Instagram.


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

 

Oriel Quartett: in Kollaboration 3 mit Luz y Sombra

Anzeige

Am 8. Oktober gibt es Tango Nuevo von Astor Piazzolla, gespielt vom Oriel Quartett. SZENE HAMBURG verlost 2 x 2 Tickets

Gemeinsam mit dem Tango-Trio Luz y Sombra (Violine, Klarinette, Klavier) präsentiert das Oriel Quartett ein Programm, dass sich der Musik des Tango Nuevo Komponisten Astor Piazzolla widmet. Das Konzertprogramm beleuchtet Piazzollas umfangreiches Lebenswerk von Kompositionen seiner Jugendjahre bis hin zum zeitgenössischen Tango Nuevo, der von den großen klassischen Bühnen der Welt nicht mehr wegzudenken ist. Gemeinsam spielen beide Ensembles Bearbeitungen von Piazzollas Werken sowie Musik, auf die sich der Komponist immer wieder bezogen hat und und die hörbar Einfluss auf seine Kompositionsweise hatte. Dazu zählt zum Beispiel die kontrapunktische Musik Johann Sabastian Bachs oder Werke von Bela Bartok und Igor Strawinsky.

Bach und Strawinsky

Nur wenige Jahre vor seinem Tod hörte Piazzolla in New York ein Konzert des Kronos Quartetts, das ihn stark inspirierte. Auf dem Programm stand damals unter anderem das 1. Streichquartett von Kevin Volans. Kurz darauf komponierte Piazzolla das Stück Four for Tango für Streichquartett sowie die Five Tango Sensation für Bandoneon und Streichquartett. Im Wechsel mit Bearbeitungen von Piazzollas Werken für die gemeinsame Besetzung des Oriel Quartetts mit dem Trio Luz y Sombra erklingen in diesem Konzert die drei kurzen Stücke für Streichquartett von Strawinsky, ein Satz aus dem Volans Streichquartett und eine Fuge aus Bachs Die Kunst der Fuge.

„Das Oriel Quartett spielt Tango Nuevo“, am 8. Oktober ab 19.30 Uhr in der Alfred Schnittke Akademie International

SZENE HAMBURG verlost für das Konzert 2 x 2 Karten. Einfach eine E-Mail mit Name und Betreff „Oriel Quartett“ bis 3.10. an verlosung@szene-hamburg.com


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

 

Verlosung: Scooter auf der Trabrennbahn Bahrenfeld

Scooter ist eine Band, die man nicht unterschätzen sollte. Den Beweis treten sie am 27. August auf der Trabrennbahn Bahrenfeld an und SZENE HAMBURG verlost dazu 2 x 2 Gästelistenplätze

Es wäre ein Fehler, Scooter zu belächeln. Hinter ihren Songs steck mehr als „Hyper, Hyper“-Schreie und die Frage nach Fischpreisen. Die Formation um H. P. Baxxter mag für viele für einen banalen Wummer-Sound und noch banalere Texte stehen. Wer jedoch zwischen den Zeilen liest, entdeckt allerhand spannende Botschaften und erkennt überraschende Scooter-Inspirationen. Aber auch über die Texte hinaus kann man sich auch auf die Musik bestens einlassen. Einfach die Soundästhetik der Band mal wirken zu lassen, sorgt womöglich auch für das ein oder andere Glücksgefühl. Nicht ohne Grund hat die Band weltweit über 30 Millionen Tonträger verkauft. Jetzt kommen sie zu einem ihrer größten Konzerte des Jahres nach Hamburg auf die Trabrennbahn Bahrenfeld.

Scooter spielen am 27. August 2022 Open Air auf der Trabrennbahn Bahrenfeld um 19 Uhr.

SZENE HAMBURG verlost für das Konzert 2 x 2 Gästelistenplätze. Einfach eine E-Mail mit Name und Betreff „Scooter“ bis 24.8. an verlosung@szene-hamburg.com


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

Helge Schneider: „Ich fühle mich berentet“

Mit Helge Schneider kommt einer der größten Entertainer des Landes in den Stadtpark. Ein kurzes Gespräch über Kunst in Zeiten der Corona-Pandemie

Interview: Erik Brandt-Höge

SZENE HAMBURG: Helge, in Hamburg hängen gerade überall Konzertplakate von dir, auf denen es unter anderem heißt: „Internationaler Superstar sucht Arbeit.“ Hat sich deine Arbeitssituation nach mehr als zwei Jahren Pandemie ansatzweise normalisiert?

Helge Schneider: (lacht) Ich sag mal: Jein. Wobei … eigentlich nicht. Der Einbruch, damals im März 2020, ist schon enorm gewesen. Und die Vorahnung, dass es immer so weiter gehen würde, hat sich auch bestätigt. Es ist keine Normalität eingetreten. Auch, was so um einen herum passiert, was man hört und sieht, das hinterlässt schon einen Eindruck. Manchmal denke ich: Was soll das Ganze? Aber dann hatte ich zum Beispiel neulich einen Auftritt, da dachte ich vorher: Momentan ist das eine blöde Welt. Ich kriegte negative Gedanken. Und dann bin ich aufgetreten und war wie ausgewechselt. Ich habe alle ad acta gelegt und konnte wirklich gut arbeiten, das hat Spaß gemacht.

„Wir können jederzeit irgendwo hinfahren, sind ständig in Bereitschaft“

Helge Schneider

Gibt es etwas Neues, das du seit Pandemiebeginn über das gesellschaftliche Verständnis von Kunst gelernt hast?

Es ist so, dass ich mir als Künstler nicht so vorkomme, als würde ich zu dem großen Getriebe gehören. Als Künstler muss ich ständig über meinen Schatten springen. Ich will ja nicht nur gute Stimmung verbreiten, sondern sie auch selbst haben, damit das alles funktioniert.

„Das Leben ist ja weitergegangen“

Kannst du die bisherige Pandemiezeit für dich als Künstler vielleicht sogar in einem Wort oder Satz zusammenfassen?

Ich fühle mich berentet – obwohl ich es nicht bin. Also in einem Wort: Pension.

Nun ist es so, dass du aktuell viele Konzerte nachholst. Du hast kürzlich erklärt, das wäre gar nicht so einfach …

… weil man das, was ich vor zwei Jahren gemacht hätte, jetzt gar nicht machen könnte. Das Leben ist ja weitergegangen.

Ist die Organisation, das Logistische, auch eine Schwierigkeit?

Wir sind sozusagen autark, haben immer alles dabei, wenn wir mit unseren zwei, drei Lkw kommen. Wir können jederzeit irgendwo hinfahren, sind ständig in Bereitschaft. Die Probleme, die große Bands haben, haben wir also nicht. Wenn Rammstein irgendwo spielen, müssen die erst mal sieben Tage lang aufbauen. Da kann keiner kommen und sagen: „Könnt ihr morgen da und da spielen?“ Bei uns geht das. Ich bereite mich auf Tourneen auch nur logistisch vor, also nur, was das Bühnenbild angeht. Alles andere ergibt sich und wird weiterentwickelt. Und wenn mir was zu langweilig vorkommt, mache ich was anderes.

„Ich arbeite sehr gerne, das ist mein Leben“

Über dein aktuelles Programm, „Ein Mann und seine Gitarre“, hast du geschrieben: Es sei „von einem Biochemiker und einem Ingenieur nebst Diagnosegeräten“ geprüft worden. Also ist absolute Hochleistungsunterhaltung garantiert? Was wurde noch inspiziert?

Der TÜV-Prüfer kam auch mit einem Dezibelgerät. Wenn man selber am Schlagzeug sitzt, darf man nicht mehr als 82 Dezibel entwickeln. Das haben wir auch hingekriegt, mit Besen und so. Und flacher Atmung. Es ist also alles geprüft. In Kürze spielen wir wo, da dürfen am Nachbarhaus nur 72 DB ankommen. Das ist Gesprächslautstärke. Ansonsten wird die Veranstaltung abgebrochen. Für mich ist es deshalb ein Ansporn, höchstens 27 DB zu entwickeln, damit man da gar nichts hört. Das finde ich schön. Dann gibt es mehr Pantomime. So ist unsere Welt: Bald gibt es nur noch Pantomime und TikTok. Und Rammstein. Und Ed Sheeran. Diese Prognose ist gar nicht so unwahrscheinlich.

„Bald gibt es nur noch Pantomime und TikTok. Und Rammstein. Und Ed Sheeran.“

Helge Schneider

Noch mal zurück zu den Konzertplakaten. Da steht auch drauf, neben einem Bild von dir: „Der Rentner in braun.“ Die gefühlte Pension während der Pandemie hast du vorhin schon beschrieben. Aber grundsätzlich scheint für dich ein Leben ohne Arbeit doch noch lange nicht vorstellbar, oder?

Nee, das ist für mich überhaupt nicht vorstellbar. Ich habe ja auch viele Kinder, die müssen ernährt werden und ihre Ausbildung machen. Und ich muss auch meine Miete bezahlen. Ich muss arbeiten, interessiere mich aber auch nicht für Ruhestand. Ich arbeite sehr gerne, das ist mein Leben.

Helge Schneider, am 25. & 26. August 2022 beim Stadtpark Open Air, jeweils um 19 Uhr

SZENE HAMBURG verlost für den 25. August 2 x 2 Gästelistenplätze. Einfach eine E-Mail mit Name und Betreff „Helge“ bis 20.8. an verlosung@szene-hamburg.com


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

Verlosung: Dauerkarten für das LOTTO Hamburg SchanzenKino

Anzeige

Das kultige Freiluftkino im Sternschanzenpark startet am 30. Juli wieder in die Open-Air-Kinosaison! Wir verlosen 1×2 Dauerkarten für das komplette Programm 2022!

Über fünf Wochen gibt es auf der 128 m² großen Leinwand täglich neue Kinofilme zu entdecken. An der frischen Luft kann man es sich auf selbstmitgebrachten Decken oder in einem der gemütlichen Beach Chairs gemütlich machen. Für alle hungrigen Besucher bereitet der kinoeigene Smiley’s Service leckere Pizzen direkt vor Ort zu.

Neben Filmen wie Monsieur Claude und sein großes Fest oder James Bond – Keine Zeit zu sterben, wird es auch einige Filmpremieren mit Gästen vor Ort geben. Außerdem hält das Programm Highlights wie die Moving Adventures Filmtour bereit. Alle Kinder kommen beim täglich stattfindenden KIDS-KINO umsonst ins Kino.

schanzenkino.de


Wir verlosen 1×2 Dauerkarten für das LOTTO Hamburg SchanzenKino 2022

Wie ihr mitmachen könnt? Na so:

Checkt unseren Instagram-Account @szene_hamburg und folgt den Gewinnspielanweisungen im Feed. Viel Glück!

Hoch hinaus mit CD Körperpflege

Anzeige

Auf die schönste Stadt der Welt blickt man am besten von oben und hier kommt die beste Gelegenheit, genau das zu tun. Unter dem Motto „Große Freiheit“ verlost CD Körperpflege zusammen mit SZENE HAMBURG einen Helikopterflug über Hamburg. Es geht in luftige Höhen für einen einzigartigen Blick auf die Stadt.

Und wie geht das?

Einfach bei SZENE HAMBURG auf Instagram vorbei schauen,
den Beitrag liken,
SZENE HAMBURG und
@cdkoerperpflege folgen und den „Große Freiheit“-Buddy in den Kommentaren markieren,
den Beitrag in der Story teilen und vielleicht geht es dann schon bald in die Luft.

Teilnahmeschluss ist der 15. Juli 2022.

Bitte gebt für die Teilnahme euren vollständigen Namen an.

fritz-kola ist laut für die Demokratie

Anzeige

fritz-kola und die Millerntor Gallery haben mit zwei Künstler:innen ein Schloss aus Mut gebaut – als Weckruf für eine weltoffene Gesellschaft

Während in Hamburg die Millerntor Gallery vom 23. bis 26. Juni 2022 ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, sind im Süden Bayerns Straßenkontrollen eingerichtet, denn fast zeitgleich wird im Millerntor-Stadion die Kunst und auf Schloss Elmau in Bayern vom 26. bis 28. Juni der G7-Gipfel gefeiert.

fritz-kola verbindet beide Events im Namen der Demokratie: Zusammen mit zwei Künstler:innen präsentieren fritz-kola und die Millerntor Gallery das Schloss Elmau als interaktive 3D-Skulptur, die zum Auftakt der 10. Millerntor Gallery am 23. Juni 2022 enthüllt wird.

Große Message in kleinem Format

Gebaut hat das 3D-Schloss der Hamburger Künstler Aquagringo – bekannt für Aquarellmalereien und seine Miniatur-Kunstobjekte, die unter anderem Hamburger Hauseingänge darstellen. Marleen Krallmann inszenierte und kalligrierte drumherum die Botschaften aus dem fritz-kola Demokratie-Manifest.

Prominente – darunter Roger Rekless, Micha Fritz und Imke Salander – verlesen in einem Video, das in der Skulptur zu sehen ist, das Manifest. Damit adressieren fritz-kola und die Millerntor Gallery ihre Forderungen zum Start des G7-Gipfels.

fritz-kola_MTG_LautfuerDemokratie

„Kunst kennt keine Grenzen“, sagt Micha Fritz von Viva con Agua. „Sie zeigt Missstände auf und tritt politische und gesellschaftliche Veränderungen voran. Die Millerntor Gallery dient als Plattform für neue Gedanken und gemeinsame Ideen einer besseren Welt. Wir finden es super, dass fritz-kola in diesem Jahr ein Teil davon ist und demokratische Grundsätze konkret manifestiert.“

Demokratie für alle

SZENE HAMBURG verlost gemeinsam mit fritz-kola und der Millerntor Gallery fünf Siebdrucke von Marleen Krallmann, die die inszenierte Botschaft abbilden!


Wir verlosen zusammen mit fritz-kola und der Millerntor Gallery fünf Kunstwerke!

Wie ihr mitmachen könnt? Ganze einfach:

Schaut bei uns auf Instagram vorbei und folgt @szenehamburg, da gibt es alle weiteren Informationen.


fritz-kola.commillerntorgallery.org

Verlosung: Tickets für die 8. Phototriennale Hamburg

Anzeige

Die Triennale der Photographie Hamburg findet seit 1999 alle drei Jahre statt und jährt sich 2022 zum achten Mal. Mit einer großen Anzahl von Fotoausstellungen unter dem gemeinsamen Thema „Currency“ werden aktuelle Tendenzen beleuchtet.

Foto: Baha Targün mit Megafon am Werkstor von Ford in Köln-Niehl, August 1973 (Credit: Gernot Huber)

Die 8. Ausgabe der Triennale der Photographie Hamburg nutzt das Thema Currency, um zum Nachdenken über die heutige Macht der Fotografie einzuladen, Bedeutung über Distanzen hinweg zu vermitteln und in Beziehung zu setzen. Die Ausweitung dieses ökonomischen Begriffs auf Kunst und visuelle Kultur führt zu einer vielschichtigen Auseinandersetzung mit Fotografie und ihrer Beziehung zur Kanonisierung, Klassifizierung, Zirkulation, Wissensproduktion und visueller Autonomie.

Die künstlerische Leiterin Koyo Kouoh wird dabei von einem kuratorischen Team aus Rasha Salti, Gabriella Beckhurst Feijoo und Oluremi C. Onabanjo unterstützt, mit Cale Garrido als kuratorische Koordinatorin. Auftakt des Programms war Lucid Knowledge, ein internationales Symposium, das vom 30. September – 02. Oktober 2021 stattfand. Ab Mai 2022 wird die Triennale einen Ausstellungsparcours in Museen und Institutionen in ganz Hamburg inszenieren (20. Mai – 18. September 2022), der während des Eröffnungswochenendes (20. – 22. Mai 2022) und der Festivalwoche (2. – 6. Juni 2022) aktiviert wird. In der Festivalwoche wird auch die Triennale Expanded eröffnet, eine Plattform, die sich der Hamburger Fotografieszene widmet, die Austausch und Begegnungen in der ganzen Stadt ermöglicht.

Elf Kunstinstitutionen

Zu den an der 8. Ausgabe der Triennale der Photographie Hamburg beteiligten Institutionen gehören: das Bucerius Kunst Forum, die Deichtorhallen Hamburg mit dem Haus der Photographie, der Halle für aktuelle Kunst und der Sammlung Falckenberg, die Hamburger Kunsthalle, das Jenisch Haus, das Kunsthaus Hamburg, der Kunstverein in Hamburg, das Museum am Rothenbaum – Kulturen und Künste der Welt, das Museum der Arbeit, das Museum für Hamburgische Geschichte und das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. Insgesamt führen Kunstausstellung, Talks, Führungen, Performances und Filmevorführungen auf dem Programm durch das Thema „Currency“.

phototriennale.de


Wir verlosen 2×2 Tickets für das Festival inklusive je ein Triennale Guide!

Die Tickets beinhalten den Eintritt zu den Ausstellungen und Veranstaltungen der Triennale während des Festivals vom 2. bis 6. Juni 2022.

Wie ihr mitmachen könnt? Na so:

Fun auf Norwegisch: LINIE Aquavit Norweek in Hamburg

Anzeige

LINIE Aquavit lässt bei der Norweek vom 18. bis 21. Mai 2022 die norwegischen Puppen zu Art, Beats und Drinks in der Schanze tanzen und wir verlosen Tickets zum Event!

Seit 2020 unterstützt LINIE Aquavit mit seinem Signature Drink LINIE Ginger die Gastronomie in Hamburg. Denn Zusammenhalt ist das, #waswirklichzählt. Da kommt ein Fest gerade recht. Und da ein Abend niemals ausreicht, werden gleich mehrere daraus: Gemeinsam mit dem Pallas, Hamburgs Hotspot am Neuen Pferdemarkt, lässt LINIE Aquavit bei der Norweek vom 18. bis 21. Mai 2022 die norwegischen Puppen tanzen. Die RFI Gallery, Raum für Illustration, kommt von Sankt Pauli aus zu einem artsy Besuch in die Schanze, Jolle, DJ KCL und GoMe sorgen von Donnerstag bis Samstag für rhythmisches Herzklopfen. Auch auf einen Auftritt von Niklas Paschburg, den viele sicher schon vom Reeperbahnfestival kennen, können sich Besucher:innen freuen.

Und mit etwas Gewinnspielglück bei Instagram unter @linieaquavitdeutschland kann man sich zur Stärkung einen Smørrebrød-Happen von Fabio Haebel hinter die Kiemen schieben. Überall mit dabei ist LINIE Ginger, der neue Signature Drink von und mit LINIE Aquavit, dem Klassiker aus Norwegen.

Tastings, Cocktail-Mix-Kurse und vieles mehr

Fans und Interessierte können auf aufregenden Events den LINIE Aquavit näher kennenlernen. Zum Beispiel lädt Spirituosen-Experte und First Aquavit Educator Jürgen Deibel zum Aquavit-Deep-Dive ein und bei der Experience World können Besucher:innen die Botanicals und Rohstoffe des einzigartigen LINIE Aquavit hautnah erleben.

Oder wie wäre es mit einem Cocktail-Mix-Kurs mit 5-Sterne Barprofi und Brand-Ambassador Michael Ehrenwirth? Jetzt gibt es nur noch eines zu tun: Bei Instagram vorbeischauen, das ein oder andere Special mitnehmen, die Tanzsneaker schnüren und ab ins Pallas – #waswirklichzählt.

Alle Events im Überblick

WannWasWo
Do, ab 19.00 Uhr, Fr ab 20.00 Uhr, Sa, ab 16.00 UhrRFI GalleryPallas
Mi, ab 19.00 Uhr, Do, ab 16.00 Uhr, Fr, 16-17.00 Uhr und 20.00 Uhr bis open end, Sa, ab 16.00 UhrExperience Pallas
Do, 19. Mai 19.00 UhrLive MusicJollePallas
Do, 19. Mai 20.00 UhrDJ Program DJ KCLPallas
Fr, 20. Mai 20.00 UhrDJ Program Niklas PaschburgPallas
Fr, 20. Mai ab 21.00 UhrDJ Program DJ KCL, Plazebo & Special GuestPallas
Sa, 21. Mai ab 14.00 UhrDJ Program DJ Saint OnePallas
Sa, 21. Mai ab 18.00 UhrDJ Program DJ RafikPallas
Sa, 21. Mai ab 20.00 UhrDJ Program GoMePallas

Egal, ob am Elbstrand oder auf dem heißen Asphalt zwischen Altona und Sankt Pauli: LINIE Ginger hat alles, was ein Sommerdrink braucht – bestehend aus würzigem LINIE Aquavit, abgerundet durch den besonderen Zitrusgeschmack von Limette, die Fruchtigkeit von Heidelbeeren und Frische von Gurke, getoppt mit prickelndem Schweppes American Ginger Ale. Wer sich schon mal in Stimmung trinken will, hier gibt’s das Rezept zur Norweek LINIE Ginger:

4 cl LINIE Aquavit  
2 cl frisch gepresster Limettensaft  
Schweppes American Ginger Ale 
ein paar Heidelbeeren  
2-3 Gurkenscheiben  
Eiswürfel

Ein Longdrinkglas mit Eiswürfeln füllen, LINIE Aquavit und Limettensaft ins Glas geben, Heidelbeeren und Gurkenscheiben hinzugeben, mit Ginger Ale auffüllen und servieren. Skål and stay tuned @linieaquavitdeutschland.

___

Der Knaller kommt zum Schluss: Wir verlosen 2×2 Tickets für einen Mixing-Kurs, am Freitag, dem 20.05, um 17:00 Uhr im Pallas! Zur Gewinnspielteilnahme gehts via unserem Instagram-Account @szene_hamburg.

Der Heldenmarkt ist zurück

Anzeige

Nach einer Corona-Pause kommt am 28. und 29. Mai 2022 mit dem Heldenmarkt der Markt für bewussten Lebensstil zurück nach Hamburg SZENE HAMBURG verlost 3×2 Tickets via Instagram

Über 100 Aussteller, dazu Diskussionen, Vorträge, Verkostungen und Workshops rund um das Thema Nachhaltigkeit sowie Aktionen für Kinder, das ist der Heldenmarkt. Am 28. und 29. Mai 2022 gibt es in den Hamburger Messehallen wieder alles rund um das Thema bewusstes Leben und bewusster Konsum. Der Markt versteht sich dabei als größtes temporäres Kaufhaus für ökologische, smarte und genussvolle Produkte – bei dem der Gedanke der Nachhaltigkeit ganz klar im Mittelpunkt steht. Mit dabei sind 2022 unter anderem Greenpeace, die Bio-Company sowie die Hamburger Unternehmen „4 people who care“ und „teablobs“. Der Trend im Bereich Nachhaltigkeit geht dabei weg von „take-make-waste“ hin zu mehr Verantwortung. „Der Heldenmarkt zeigt, dass Verantwortung nicht Verzicht bedeutet. Er richtet sich an alle die Lust haben, Sinnvolles, Wertiges und Schönes zu erleben“, so Michael Maurer, Projektleiter des Heldenmarkts.

heldenmarkt.de


Wir verlosen 3 x 2 Tickets für den Heldenmarkt am 28. und 29. Mai 2022 in den Messehallen (Halle A2)!

Wie ihr mitmachen könnt? Na so:


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?