12.06. | Theater | „Hamburg liest Borchert“ Festival | Stream

Im Rahmen des „Hamburg liest Borchert“ Festivals, das zum 100. Geburtstags des in Hamburg geborenen Schriftstellers stattfindet, findet eine außergewöhnliche Theater-Expedition statt: „Liebe Blaue Graue Nacht – Zum 100. Geburtstag mit Wolfgang Borchert im Wald“ lädt Zuschauer:innen zu nachtschlafender Zeit zu einer besonderen Online-Erfahrung ein.

Um 4:00 Uhr morgens beginnt die Expedition der Bühnenkünstler:innen Stephan Möller-Titel, Jochen Klüßendorf, Britta Boehlke und des Duos Engelbach&Weinand. Die Zuschauer erwartet im kostenlosen Theater-Livestream via YouTube mit Lyrik, Poesie, Drama und Musik aus einem Wald-Stück. „Weil der Sonnenaufgang über der Elbe Wolfgang Borchert bestimmt richtig gut gefallen hätte, haben wir uns entschieden, das mitten in der Nacht zu streamen”, sagt Filmemacher Christian Striboll, der an der Kamera durch die Morgenstunden führt. Für Langschläfer:innen gibt es eine Aufzeichnung um 20 Uhr.

/ FW

„Hamburg liest Borchert“ Festival-Stream
12.6.2021, 4 und 20 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

05.06. | Sonstiges | Gaming creates Water | Viva con Agua

Die Konsolen laufen heiß: Über 20 Influencer:innen, Schauspieler:innen und Musiker:innen von Frederick Lau über Natasha Kimberly bis Milky Chance und AnnenMayKantereit treffen sich bei „Gaming creates Water“ zur Primetime online, um auszuspielen, wer absoluter FIFA 21 Profi ist. Alle zocken gemeinsam via Facebook Livevideo für die Vision „Wasser für alle – Alle für Wasser“ und sammeln Spenden für sauberes Trinkwasser in Uganda. Mit den Einnahmen unterstützt Viva con Agua beispielsweise den Bau von Brunnen, Handwaschanlagen und Klos.

/ IR

Viva con Agua
5.6.2021, 20:15 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

06.06. | Theater | Laat uns Frünnen blieven! | Ohnsorg-Theater

Sebastian Herrmann und Caroline Kiesewetter inszenieren in „Laat uns Frünnen blieven!“ die verzwickte Liebesbeziehung von Claudia und Valentin, die alles andere als glatt läuft. Nachdem Floristin Claudia ihren ganzen Mut zusammennimmt und ihre Liebe offenbart, muss sie mit der unbeeindruckten Reaktion ihres langjährigen Freundes umgehen. Dieser steht emotional gehörig auf dem Schlauch. Missverständnisse sind vorprogrammiert, überraschende Wendungen stellen die Beziehung in ein neues Licht.

/ AM

Ohnsorg-Theater
6.6.2021, 20.00 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

02.06. | Theater | Opening Night | Thalia Gauß

Corona hat das öffentliche Kulturleben seit gut einem Jahr lahmgelegt. Nur langsam fährt es wieder hoch: So wie heute Abend im Thalia Theater in der Gaußstraße: „Opening Night“ heißt das Stück nach dem Filmdrama von John Cassavetes. Die Premiere fand in der vergangenen Spielzeit statt,  aber auch am heutigen Mittwoch wird „Opening Night“ seinem Titel gerecht. Mit der „Eröffnungsnacht“ eröffnet das Thalia Theater seine neue Saison unter Corona-Bedingungen – und zwar open air.

Das Publikum sieht einer Theaterprobe zu, der Produzent des Stückes, die Autorin, ein Mitspieler, sie alle arbeiten an einem neuen Stück: Nur Myrtle spielt nicht mit. Sie wehrt sich gegen die Mittelmäßigkeit ihrer Rolle. Der Abend kommt eher langsam in Fahrt. Die Abstands- und Hygieneregeln werden dagegen einwandfrei eingehalten. Stühle stehen mit Abstand im Vorhof des Theaters. Vor den Eingängen des Hauses wird man zunächst Theater über das Theater sehen; eine überdrehte Comedy.

Die Zuschauer tragen während der Aufführung des Stücks Kopfhörer. Die Stimmen des Ensembles und Live-Musik aus dem Foyer des Theaters vermischen sich zum Hörspiel, während man den Schauspielern zusieht.

Thalia Gauß
2.6.2021, 20 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.


Lust auf mehr Geschichten aus Hamburg?

04.-12.06. | Kunst | VRHAM! Festival | Oberhafenquartier

Vom 4. bis 12. Juni findet das vierte VRHAM! – Virtual Reality & Arts Festival Hamburg statt. Real und online. Zu erleben gibt es kuratierte Kunst der virtuellen, erweiterten und gemischten Realität – und das en masse: 18 Kunstwerke aus 15 Ländern, insgesamt 200 Einreichungen für die VREXHIBITION, das VR CINEMA und die IMMERSIVE INSTALLATIONS. Darunter Arbeiten, die sich mit transzendenten Naturerfahrungen („The Forest Inhales You“), mit Zukunftsvorstellungen („Aporia“), Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur („Reeducated“) auseinandersetzen und tief in das Private und Intime eintauchen („The Hangman at Home“).

Das seit 2018 existierende Festival bietet eine spannende Mischung aus Kunst, Film und Technologie, das kreativ und verspielt die dritte Dimension nutzt und erforscht. Es kann vor Ort im Hamburger Oberhafenquartier mit fest gebuchten Tickets und individuellen Time-Slots besucht werden. Das gesamte Festival kann aber auch von zu Hause live per Laptop, PC oder Smartphone mit oder ohne VR-Brille verfolgt werden.

 

 

Auch im Stadtraum wird VRHAM! mit einer Plakat- und Werbeaktion vertreten sein. Über QR-Codes können alle Hamburger und Hamburgerinnen und Besucher aus der ganzen Welt ihre Erlebniswelt erweitern: „Keep your eyes open!“ heißt es von Seiten der Festivalveranstalter.

VRHAM! Festival | Instagram | Facebook
4.-12.6.2021


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

03.-13.06. | Theater | Live Art Festival | Kampnagel

Ein Kunstpark als Corona-sicheres immersives Open-Air-Erlebnis: Vom 3. Juni an kann für zehn Tage durch einen temporären Kunstpark, die „Pleasurezone“ beim Live Art Festival auf dem Kampnagel-Gelände, spaziert werden. Mittels Kunst und digitaler Technologie wie der Kampagel App [k] to go, wird auf öffentlichem Raum der Spielbetrieb in Zeiten einer Pandemie gefeiert.

Dafür sind unterschiedliche Objekte und Installationen auf dem Gelände angeordnet, die den Besucher:innen sinnliche Erfahrungen und körperliche Herausforderungen ermöglichen. Die „Pleasurezone“ ist ein assoziativer Parcours, dessen Bandbreite von sportlich-spielerischen Installationen über Solo-Hang-Outs bis zu klassischen Kunstobjekten reicht.

Kampnagel
3.-13.6.2021


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

11.06. | Kunst | THE GATE | HafenCity

Wohin führt das Tor zur Welt? Dieser Frage widmet sich Ellen Blumenstein, Kuratorin der HafenCity Hamburg GmbH, mit dem Projekt THE GATE, im Rahmen der Reihe „Imagine the City“. Ab dem 4. Juni bis zum 30. September bietet THE GATE allen Interessierten einen kostenfreien Kunstspaziergang mit Audiothek quer durch die HafenCity vom Baumwall bis zu den Elbbrücken.

Und dieser Spaziergang hat es in sich: Unzählige nationale und internationale Künstler beteiligen sich an dem Projekt. Unter anderem Eduardo Basualdo, Marc Bijl und FORT (Jenny Kropp & Alberta Niemann). Auch beim Audioparcours sind viele Personen beteiligt, die sich mit Stadtentwicklung beschäftigen. Es gibt Stellungnahmen von Jürgen Bruns-Berentelg (HafenCity GmbH), von Christoph Twickel („Die Zeit“) sowie Franz-Josef Höing (Oberbaudirektor der Stadt).

Die Audiothek bietet zehn Podcast-Reihen, 70 Beiträge und und satte 750 Minuten Programm mit Wissenswertem und Unterhaltsamen über den Stadtteil, der gerade sein 20-jähriges Bestehen feiert. Kunstparcours und Audiothek sind durch fünf übergreifende Kapitel („Kontrolle“, „Limbo“, „Paradies“, „Potenz“ und „Übersee“) verbunden und führen in 16 Stationen durch die HafenCity. Die teils für THE GATE entstandenen Kunstwerke nehmen die Tor-Metapher zum Anlass, Dimensionen des urbanen Raums aufzuspüren, die im städtischen Alltag wenig Beachtung finden. Die App ist ab dem 4. Juni kostenlos im App-Store erhältlich.

THE GATE
4.6.-30.9.2021


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

03.06. | Musik | AYU | Knust Lattenplatz 

Kann wieder losgehen: Live-Konzerte unter freiem Himmel sind aufgrund der deutlich verbesserten Pandemiesituation möglich. Allerhand Acts wird es unter anderem auf dem Knust Lattenplatz zu erleben geben. Die „Super People Stage“ – kuratiert von RockCity – bietet Hamburger female*-Artists und Bands mit female*-Beteiligung die Chance, ihre Songs in bester Schanzen-Lage zu präsentieren.

Die aus der Schweiz stammende Wahlhamburgerin AYU macht den Anfang. Die Sängerin, Songwriterin und Produzentin spielt ihre mal zuckersüßen, mal brodelnden bis ausbrechenden Pop-Nummern.

/ EBH 

Knust Lattenplatz
3.6.2021, 18 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

30.05. | Kunst | God’s Entertainment | Kampnagel

Das Performance-Kollektiv God´s Entertainment aus Wien zeigt, wie Nachhaltigkeit (im Sinne des Recylings der eigenen künstlerischen Werke), moderne digitale Techniken und der Unterhaltungsfaktor ineinander greifen können. Die Künstler haben die fiktionale Reise-Performance „EUROPE TO GO“ erstellt. Besucher werden mit der [K] to go-App so zum Beispiel nach Rom, Paris, Ouagadougou, Venedig, Amsterdam entführt.

Für das EUROPACAMP der ZEIT-Stiftung wurde die ursprünglich 2020 entstandene und auf Kampnagel analog gezeigte Arbeit App-tauglich überarbeitet und neu produziert. Auf elf Stationen verteilt, bietet die Perfomance jetzt eine Tour durch ein fiktionales Europa – auf dem Kampnagel-Gelände.

Kampnagel
30.5.2021, 14 Uhr


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

31.05.-03.06. | Musik | Reeperbahn Festival: Pan-Africa | Stream

Bereit für einen tiefen Einblick in die afrikanische Musik- und Kreativbranche? Vom 31. Mai bis 3. Juni findet das digitale „Reeperbahn Festival International Pan-Africa“ statt. Zum ersten Mal bietet die bevorstehende Veranstaltung ein panafrikanisches Flair mit wichtigen Märkten und Musikern von Lagos bis Johannesburg.

Das Festival mit fein ausgewählten europäischen und afrikanischen Acts findet live aus dem Hamburger Knust statt. Auf der Bühne stehen Kelvyn Colt, Tems, Yugen Blakrok und AWA Khiwe. Stellt die Getränke kalt, ab 20 Uhr startet der Konzert-Stream!

/ IR

Reeperbahn Festival Pan-Africa
31.5.-03.06.2021


#wasistlosinhamburg? Für mehr Stories und Tipps aus Hamburg folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.