29.7. | Film | Ein Viertel der Welt | Savoy Kino

Was will ich eigentlich? Für Tobias Köhn war irgendwann klar: nicht die nächsten 45 Jahre den gleichen Job machen. Stattdessen flog er nach Afrika. Einfach so. Ein halbes Jahr war er dort mit einem Allradauto unterwegs – und lernte mehr über das Leben und sich selbst, als ihm eigentlich lieb war. Seine Erfahrungen verpackte er in den Film „Ein Viertel der Welt – Vom Träumer zum Macher“. Heute kommt Köhn zur Vorstellung ins Savoy Filmtheater.

/ SH / Foto: Filmstill

Savoy Kino
29.7.19, 20:15 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

29.7. | Musik | James Morrison | Stadtpark OpenAir

Das Image als Balladen-Sänger haftet spätestens seit „Broken Strings“ fest an James Morrison – doch wer den Briten schon mal auf der Bühne erlebt hat, der weiß: Mit Kuschelrock haben seine Shows wenig zu tun. Live sind seine Songs viel kantiger und bewegen sich im Spannungsfeld aus Blues, R & B, Soul und Rock.

Das dürfte bei seiner kommenden Tour noch ausgeprägter sein, denn Morrison präsentiert sein fünftes Album „You’re Stronger Than You Know“. Damit schrieb er sich nicht nur den Frust über den Rauschmiss seiner Plattenfirma und einige private Rückschläge von der Seele, sondern lebt seine Liebe zu Motown und Soul voll aus.

/ NW / Foto: Karsten Jahnke Konzertdirektion

Stadtpark OpenAir
29.7.19, 19 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

28.7. | Film | Everyday Rebellion | MS Artville

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „The Art of Protest“ wird dieses Jahr jeden MS ARTVILLE-Sonntag ein Film gezeigt, der thematisch zur jeweiligen Kunstgucken-Woche passt. Diese Woche wird erörtert, für wen und wie inklusiv wir „morgen“ gestalten.

Moderne Aktivisten organisieren sich weltweit in sozialen Netzwerken. Sie schreiben ihren Protest auf die nackten Brüste. Sie verkleiden sich als Clowns, umarmen Polizisten, besetzen Banken oder singen ihre Wut gemeinsam heraus.

Ihre Aktionen sind unkonventionell – aber vor allem gewaltfrei und kreativ. „Everyday Rebellion“ von 2013 ist eine Hommage an eben diese Kraft des friedlichen Widerstands, ein Dokumentarfilm und Crossmedia-Projekt.

/ IR / Foto: Filmstill

MS Artville
28.7.19, 20 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

28.7. | Märkte und Feste | Block Party | Arno-Schmidt-Platz

Ende Juli wird der Arno- Schmidt-Platz zur riesigen Tanzfläche: Wo sich sonst Bücherwürmer, Reisende und Studenten treffen, tummeln sich an diesem Sonntag Freunde der gepflegten Tanzmusik. Die Block Party geht in eine neue Runde und lädt Open-Air-Fans ein, vor den Bücherhallen das Tanzbein zu schwingen und Sonne zu tanken. Gastgeber Davidé und Compagnon DirrtyDishes haben wieder ein abwechslungsreiches Line-up versammelt, sodass für fette Beats genauso gesorgt ist wie für kühle Drinks. Geht ab!

/ KF / Foto: Block Party

Arno-Schmidt-Platz
28.7.19, 14 Uhr

 


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

27.7. | Märkte und Feste | Kulturflohmarkt | Museum der Arbeit

Es ist heute mal wieder soweit: Der Kulturflohmarkt auf dem Gelände des Museum der Arbeit vom Bahnhof Barmbek bis hin zum Osterbekkanal bietet Allerlei: Eine bunte Mischung aus Trödel, Second-Hand und Hausrat wird im schönen und großzügigen Flohmarktparadies dargeboten.

Die Marktidee besteht auch hier darin, durch das Zusammenspiel von Markt und Museum die Qualität des Sammler-Angebotes hervorzuheben. “Ohne Socken und Sonderposten, aber mit echtem Trödel” entspringt der Grundidee, aktiv den Recyclingkreislauf durch geeignete Märkte zu unterstützen.

/ IR / Foto: Museum der Arbeit

Museum der Arbeit
27.7.19, 9 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

27.7. | Literatur | Slamville | MS Artville

Das Slamville geht in die vierte Runde! Auf dem Gelände des MS Artville in Wilhelmsburg versammeln sich auch dieses Jahr wieder die besten Poetry Slammer und Literaten Deutschlands zum gemeinsamen Wortspielfest.

Und mit „die besten“ sind auch wirklich die besten gemeint. Das Line-up kann sich sehen lassen: Heinz Strunk, Sophie Passmann (Foto), Felix Lobrecht, Patrick Salmen, Svenja Gräfen, Stefanie Sargnagel und viele mehr erzählen auf der Grünfläche am Hafen ihre Geschichten und Gedanken.

/ IGA / Foto: Asja Caspari

Reiherstieg Hauptdeich / Ecke Alte Schleuse
27.7.19, 14 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

27.7. | Musik | In Extremo | Stadtpark OpenAir

Die einen halten es mit dem Leitspruch „Carpe Diem“, In Extremo sagen lieber: „Carpe Noctem“. Die Berliner Mittelalter-Rocker sind in diesem Sommer auf Burgentour, die sie eben so nennen. Sie schlagen in Amphitheatern und Schlössern auf – und im Hamburger Stadtpark, der ja irgendwie auch eine Festung ist.

Wer zwischen den grünen Buchenhecken auf dem Freilichtbühnenareal Songs hören will, die nach Met-Krügen am Lagerfeuer klingen, erlebt mit In Extremo einen tipptopp Abend.

/ EBH / Foto: 

Stadtpark OpenAir
27.7.19, 19 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

26.7. | Film | Green Book | Schanzenkino

Großes Kino, große Leinwand: Im Sternschanzenpark ist heute wieder (Blockbuster-)Kino angesagt: Mit dem Oscar-gekrönten Roadmovie „Green Book“. Das Open Air findet bei jedem Wetter: Bei Regen gibt es zwei große Schirme, Regenponchos und Decken.

Eine Stunde vor Filmbeginn wird traditionell gemeinsam auf der Wiese gepicknickt – Fressbuden sind vor Ort, Essen mitbringen ist aber erlaubt (Grillen nicht). Der Sound kommt über Funkkopfhörer, die Tonspur (O-Ton oder deutsche Fassung) ist wählbar.

Schanzenkino
26.7.19, 21:45 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

26.7.-25-8. | Märkte und Feste | Eröffnung Sommerdom | Heiligengeistfeld

Große Wildwasserbahn, Atlantis Rafting, Wasser-Scooter Beach Club, karibischer Hindernis-Parcours Crazy Island und der Waikiki Beach. Quizfrage: Wozu gehört das alles? Klar, die Rede ist vom Dom, denn heute ist es wieder soweit: Der Hamburger Sommerdom verwandelt das Heiligengeistfeld für die nächsten 31 Tage in eine 16 Hektar große Erlebniswelt für Klein und Groß.

Die DOM-Eröffnung findet heute mit dem Kultursenator Dr. Carsten Brosda statt und liefert im Anschluss eine HipHop-Performance der DeluxeKidz.

/ IR / Foto: Henning Angerer

Heiligengeistfeld
26.7.-25.8.19, 15 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.

26.7. | Musik | Chris Robinson Brotherhood | Fabrik

Chris Robinson war mal Weltstar. Der neue Robert Plant. Die Hoffnung des Rock ’n’ Roll. Damals, als die öden 80er austrudelten und noch keiner Cobain kannte. Wer den schlaksigen Zottel aus Atlanta in seinen psychedelischen Klamotten über die Bühne toben sah, kam selbst ins Schwitzen. Die Black Crowes mit Robinson am Mikro waren ein Naturereignis.

Später hatte er das Vergnügen, live mit Jimmy Page zu rocken. Und ersparte sich irgendwann, vor allmählich alternden Musikjournalisten sein „Remedy“ grölen zu müssen. Musik macht der 52-Jährige noch. Mit der Band Chris Robinson Brotherhood. Chilligen Westcoast-Sound. Bessere Rocksänger gibt’s auf diesem Planeten wenige.

/ AND / Foto: 

Fabrik
26.7.19, 20 Uhr


#wasistlosinhamburg? Folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram.